„Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.“ Hermann Hesse


Die Würde eines Menschen kann schnell verletzt werden, z.B. durch Ausgrenzung, Verurteilung oder Missachtung des Anderen und seiner Handlungen bzw. Wünsche.

An Hand vieler Beispiele, die zum größten Teil aus dem pädagogischen Bereich stammen, werden solche Verletzungen in dem Buch „Die Würde des Menschen oder Der blinde Fleck in unserer Gesellschaft“ von Stephan Marks beschrieben.

Doch es werden nicht nur Missstände aufgezeigt, sondern vor allem Lösungswege oder Handlungsalternativen dargestellt und angeboten. So wird nachvollziehbar geschildert, wie v. a. Kinder Schutz und ein Gefühl der Zugehörigkeit in der Familie, Klasse oder Gruppe finden können, trotz auftretender Konflikte.

Begriffe wie Scham und Würde beleuchtet der Autor von vielen Seiten und stellt diese mithilfe vieler Beispiele ausführlich dar. So kann z.B. Scham so viele Ursachen und Folgen für einen Menschen haben, die man ohne die Auseinandersetzung mit diesem Buch nicht erwartet hätte.

Meine Mutter, die Grundschullehrerin ist und von Klasse eins bis sechs unterrichtet, ist von diesem Buch besonders beeindruckt. Sie fand viele neue Anregungen und Ratschläge, die sehr praktikabel und gut umsetzbar sind, sodass sie diese in ihrer Tätigkeit als Lehrerin umsetzen und berücksichtigen wird.

„Die Würde des Menschen oder Der blinde Fleck in unserer Gesellschaft“ lässt sich sehr gut lesen und ist durch die vielen Fallbeispiele interessant. Der Schreibstil ist klar und verständlich formuliert und regt sehr zum Nachdenken und Überdenken seiner persönlichen Entscheidungen und Reaktionen an.

Das Buch ist in 6 Kapitel unterteilt, die nicht in der vorgegebenen Reihenfolge gelesen werden müssen. Je nach Interesse kann man sich Kapitel heraussuchen und diese lesen, ohne dass man Zusammenhänge nicht versteht.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir von dem Buch „Die Würde des Menschen oder Der blinde Fleck in unserer Gesellschaft“ beeindruckt sind. Der Autor beschäftigt sich sehr ausführlich und aus verschiedenen Blickwinkeln mit Würde und Scham und gibt dem Leser nützliche Beispiele, sodass man die Chance hat sein eigenes Verhalten zu überprüfen und außerdem viele Anwendungsmöglichkeiten mitnehmen kann.

5

Vielen Dank an das Gütersloher Verlagshaus, für das Rezensionsexemplar!

Gütersloher Verlagshaus

240 Seiten

„Die Würde des Menschen oder Der blinde Fleck in unserer Gesellschaft“ bei amazon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: