„Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.“ Hermann Hesse


Liebe Bücherwürmer,

in den letzten zwei bzw. drei Wochen hat mich wieder richtig der Unistress gepackt, deshalb kommen einige Posts etwas verspätet, aber besser spät als nie :)

In den letzten zwei Wochen bekam ich daher auch vor allem Bücher für die Uni:

 „Lanzelet“ von Ulrich von Zatzikhoven

Auf dem Bild sieht man gar nicht, dass das Buch ein großer, dicker Schinken ist :-) Es handelt sich dabei um einen mittelalterlichen Artusroman. Die Übersetzung reimt sich zum Glück nicht^^

 

 

Und diese beiden für einen anderen Kurs: „Irrungen, Wirrungen“ von Theodor Fontane als Beispiel für Höhenkammliteratur und „Goldelse“ von Eugenie Marlitt als Vertreter der Trivialliteratur.

 

 

 

 

 

 

Außerdem kam ein tolles Überraschungsbuch, dass ich gleich verschlungen und rezensiert habe:

 

Advertisements

Kommentare zu: "Bücherpost #5 (etwas verspätet)" (4)

  1. Der Gefaellt mir Button wuerde sich gut im Blog machen, oder finde ich ihn nur nicht?

    • Der Button ist schon da. Man muss aber auf den Titel des Blogbeitrags klicken und dann erscheint er unten, über dem Eingabe-Feld und unter „Share it“. Zugegeben, etwas versteckt :-) Ich hatte schon versucht das zu ändern, hat aber nicht geklappt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: