„Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.“ Hermann Hesse


Irgendetwas geht vor, denkt sich Mats, denn auf einmal sieht er seltsame Wesen, wie fliegende Augen und Schattenpanther. Als er dann noch einen Fairy namens Tic aus der Spree rettet und erfährt, dass es unter Berlin eine geheimnisvolle Stadt gibt, ist er sich sicher: Irgendetwas stimmt nicht! Und Mats soll recht behalten…

Mit „Scary City – Das Buch der Schattenflüche“ hat Michael Borlik einen spannenden Urban-Fantasy-Roman für junge Leser ab 10 Jahren geschaffen.

Schon der Prolog ist so spannend, dass man unbedingt weiterlesen möchte: Geheimnisvolle Wesen, die sich als Mumien entpuppen, bedrohen einen alten Buchhändler, der ein großes Geheimnis bewahrt…

Die ganze Geschichte gestaltet sich ebenso aufregend und rasant, denn es gibt immer neue Geheimnisse zu entdecken. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz, sodass es immer wieder etwas zu lachen gibt, besonders durch den frechen Feenmann Tic.

Geheimnisvoll geht es zu in Berlin! Überraschende Wendungen lassen die Geschichte nicht langweilig werden. Aber auch Freundschaft und Vertrauen spielen eine große Rolle, denn Mats muss die ganze Geschichte nicht alleine durchstehen: Seine beste Freundin Lucy ist ein toughes Mädchen und steht ihm immer zur Seite.

Besonders gut gefielen mir die Handlungsorte, die beschrieben wurden: Mats lebt in einem großen Luxushotel, das von seinen Eltern betreiben wird. Zusammen mit ihnen bewohnt er die oberste Etage.

Die unterirdische Stadt ist das genaue Gegenteil: Dunkel, voller Schattengänger und sehr gefährlich. Alles wird atmosphärisch dicht beschrieben, sodass man sich sehr gut in die Geschichte hineinversetzten kann.

Dabei wird die Geschichte niemals zu heftig oder zu gruselig, sodass sich auch die jungen Leser nicht zu sehr fürchten müssen. Den Autor ist die Balance zwischen einem kindgemäßen Buch und einer spannenden Fantasygeschichte sehr gut gelungen. Mit ihren 176 Seiten und etwas größerer Schrift kann die Geschichte problemlos von Dritt- und Viertklässlern gelesen werden.

Thienemann

176 Seiten

„Scary City – Das Buch der Schattenflüche“ auf Amazon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: