„Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.“ Hermann Hesse


Altruan – die Selbstlosen

Candor – die Ehrlichen/Freimütigen

Ken – die Gebildeten/Wissenden

Amite – die Freundlichen/Friedfertigen

Ferox – die Furchtlosen

Zwischen diesen fünf Fraktionen muss sich Tris entscheiden. Es ist eine schwerwiegende Entscheidung, die für das ganze Leben gilt, denn die Fraktion ist die Familie. Fraktion vor Blut.

Doch die Entscheidung fällt Beatrice schwer und auch der Eignungstest, der eigentlich dabei helfen soll, die passende Fraktion zu wählen, ist nicht eindeutig. Beatrice entschließt sich schließlich, zu den Ferrox zu wechseln, doch dort wird ihr das Leben nicht leicht gemacht. Ständig muss sie sich beweisen und gerät in gefährliche Konflikte. Doch auch der Eignungstest und dessen ungeahnte Konsequenzen lassen sie nicht los…

Der Roman „Die Bestimmung“ der US-amerikanischen Autorin Veronica Roth  ist der Auftakt einer spannenden Trilogie um die 16-jährige Beatrice.

Anfangs lernt man Beatris, genannt Tris, mit allen ihren Zweifeln kennen. Sie ist bei den Altruan, die sich für ihre Mitmenschen quasi aufopfern, aufgewachsen und weiß nicht, ob dies wirklich das Leben ist, das sie führen möchte. Doch wenn sie zu einer anderen Fraktion wechselt, verliert sie ihre ganze Familie.

Man fühlt diese innere Zerrissenheit förmlich und kann sich gut in Tris Lage hineinversetzen. In ihrer ehrlichen und schließlich auch entschlossenen Art war sie mir gleich sympathisch. Die ganze Zeit lang fühlt man deshalb mit ihr: Man leidet, kämpft, trauert und liebt zusammen mit Tris, denn sie hat viel durchzustehen. Manche Ereignisse sind regelrecht grausam und zeigen, was Furchtlosigkeit bedeutet, nicht bedeutet oder nicht bedeuten sollte.

Die Charaktere sind sehr interessant ausgearbeitet, denn sie haben sowohl gute als auch schlechte Seiten, die man erst im Laufe der Geschichte entdeckt. Überraschende und schockierende Wendungen machen den Roman bis zum Ende außerordentlich spannend und undurchschaubar.

Die Geschichte spielt im zukünftigen Chicago, das durch einen bewachten Zaun von der Außenwelt abgeschnitten ist. Dahinter liegen ein paar Felder der Amite. Doch was noch weiter hinten liegt und wofür der Zaun gut ist, bleibt unbekannt. Ebenso erfährt der Leser nicht, was zur Spaltung der Gesellschaft in die fünf Fraktionen geführt hat. Im Mittelpunkt steht Tris Leben und die Initiationszeit bei den Ferrox. Dieser Schwerpunkt wurde offensichtlich ganz bewusst gewählt und sehr interessant, mitreißend und spannend gestaltet. Man lernt das dystopische Chicago also so kennen, wie Tris es erlebt. Vielleicht rücken in den nächsten beiden Teilen andere Aspekte, wie das wie? und warum? in den Vordergrund.

Ein einziges kleines Manko war für mich die Theorie um die Unbestimmtheit. Sie erschien mir etwas schwammig und unlogisch, doch um nicht zu viel zu verraten, möchte ich an dieser Stelle nicht ins Detail gehen.

 „Die Bestimmung“ ist ein absoluter Pageturner, der mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat. Dabei wirft das Buch eine sehr interessante Frage auf: Kann eine Gesellschaft funktionieren in der Mut, Friedfertigkeit, Selbstlosigkeit, Ehrlichkeit und das Streben nach Wissen getrennt voneinander existieren bzw. angestrebt werden?

Leseprobe: Klick!

Vielen Dank an den cbt-Verlag für das Rezensionsexemplar!

480 Seiten

cbt

Erscheinungstermin: 19. März 2012

„Die Bestimmung“ auf Amazon



Advertisements

Kommentare zu: "„Die Bestimmung“ von Veronica Roth [Rezension]" (1)

  1. […] “Die Bestimmung” von Veronika Roth […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: