„Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.“ Hermann Hesse

„Die Sturmkönige – Dschinnland“ von Kai Meyer [Rezension]


Die Sturmkönige – Dschinnland“ von Kai Meyer ist eine märchenhafte Geschichte aus 1001 Nacht. Man trifft auf fliegende Teppiche, bösartige Dschinns, majestätische Elfenbeinpferde, die rätselhaften Sturmkönige und viele weitere fantastische Wesen.

Tarik ist der beste Teppichflieger Samarkands. Bei solch einem Wettfliegen begegnet er Sabatea, die ihn bittet, sie nach Bagdad zu fliegen. Eine beinahe unmögliche Aufgabe, denn die Wüste, die die Stadt umgibt, ist von tödlichen Dschinnen belagert. Tarik lehnt das Angebot ab. Doch wie schafft es Sabatea, die ein dunkles Geheimnis birgt, dass er sich trotzdem auf den Weg macht?

„Die Sturmkönige“ ist der furiose Auftakt der Dschinnlandtrilogie Kai Meyers.

Sobald man zu lesen beginnt, findet sich der Leser in einem temporeichen Teppichrennen wieder. Eine tolle Einführung in die Geschichte. Die Atmosphäre wechselt einen Augenblick später zu gefährlich, brutal und schließlich erotisch. Sobald man sich versieht, steckt man in der Geschichte drin und kann sich nicht mehr entziehen.

Handlung und Atmosphäre sind sehr dicht gestrickt, sodass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Doch „Die Sturmkönige“ ist nicht nur eine spannende Fantasygeschichte, sondern erzählt ebenso von der Feindschaft zweier Brüder, dem Trauma einer verlorenen Liebe und einer möglichen Wende eine oder mehrere Leben, um nicht zu viel zu verraten.

Als besonders beeindruckend empfand ich die Intensität der Erzählung. Man sieht die Dschinns mit ihren großen Mäulern, förmlich vor sich und fühlt die Bedrückung und Beklemmungen in den dunklen Höhlen. Ebenso staunte ich über die unerschöpfliche Kreativität. Kettenmagier und Elfenbeinpferde sind kleinere Elemente der Geschichte und haben dennoch so eine große Wirkung. Dadurch wirkt die Geschichte sehr liebevoll. Diese kleinen Details lassen die Welt um Tarik, Sabatea und Junis besonders lebendig werden.

In „Die Sturmkönige“ erlebt man ein fantastisches Abenteuer, das dem Lesen den Atem raubt und gleichermaßen berührt. Eine tolle Mischung, von der man mehr lesen möchte.

5

Vielen Dank an frauenzimmer.de und BasteiLübbe!

432 Seiten, 9,99€

BasteiLübbe

„DIE STURMKÖNIGE“ BEI AMAZON

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: