„Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.“ Hermann Hesse

Beiträge mit Schlagwort ‘Engelsfors’

„Feuer“ von Sara B. Elfgren und Mats Strandberg [Rezension]


Band 2 der spannenden Engelfors-Trilogie.

Das Böse schwelt in Engelsfors, diesem tristen schwedischen Provinznest, und es wird immer stärker. Es zieht die Stadt in seinen Bann. Greift so bedrohlich schnell um sich wie ein Flächenbrand. Und seit die Auserwählten wissen, dass sie dagegen kämpfen müssen, ist ihr Leben nicht gerade einfacher geworden. Im Gegenteil. Eigentlich ist alles noch viel schlimmer als vorher. Langsam beginnen die Mädchen zu begreifen, wie mächtig und wie gnadenlos ihr Gegner wirklich ist. Was er anrichten kann. Dass nicht nur ihr eigenes Leben auf dem Spiel steht, sondern viel mehr. Aber haben sie überhaupt die geringste Chance, das Böse zu stoppen? Schließlich sind sie nur noch zu fünft und keiner steht ihnen bei. Obendrein hat auch der Rat es auf die Mädchen abgesehen. Der Rat, der sie eigentlich beschützen sollte, dem aber Kontrolle und Macht alles bedeuten. Und ihm ist jedes Mittel recht, um beides zu behalten. Nur wenn die Auserwählten ihre Geheimnisse endlich teilen und einander bedingungslos vertrauen, können sie all das vielleicht überstehen. Nur dann lässt sich die dunkle Bedrohung vielleicht noch abwenden. Die Zeit drängt. (Quelle: Oetinger-Verlag)

„Feuer“ von Sara B. Elfgren und Mats Strandberg ist der zweite Band der Zirkel-Feuer-Schlüssel-Trilogie, die in der schwedischen Kleinstadt Engelsfors spielt.

Nach dem spannenden, geheimnisvollen und fesselnden ersten Band war ich sehr gespannt, wie es mit den fünf Mädchen weitergeht. Ich wurde nicht enttäuscht, denn „Feuer“ steht „Zirkel“ in nichts nach!

Zu Beginn wird besonders Minoo von den Schatten der Vergangenheit verfolgt. Die Gedanken und Träume an Max lassen sie nicht los und der schwarze Rauch, ihre Gabe, macht ihr Angst. Aber auch die anderen Mädchen haben Probleme, die in der ersten Hälfte der Geschichte eine wichtige Rolle spielen. Dadurch lernt man sie besser kennen und verstehen. Diesmal wird auch aus Idas Sicht geschrieben, wodurch man erahnt, wie sie zu dem Menschen geworden ist, der sie ist. Mir wurde sie dadurch jedoch trotzdem nicht sympathischer. Sie tat mir eher leid.

Der Aufbau der Geschichte ist ähnlich, wie im ersten Band. Nachdem die Auserwählten erkennen, dass wieder Dämonen am Werk sind, beginnt die Suche nach dem Gesegneten der Dämonen und ein entscheidender Kampf folgt. Dabei gibt es viele überraschende Wendungen – schöne, schreckliche und interessante – die nicht vorherzusehen waren. Zusätzlich spielt diesmal der Rat eine unrühmliche Rolle, der den Mädchen das Leben noch zusätzlich schwer macht, sie aber gleichzeitig enger zusammenschweißt. Nachdem sich der erste Teil mit den Auserwählten selbst beschäftigt, steht der zweite Teil im Zeichen von Gefahren, die die Mädchen bedrohen. Das stellt eine gelungene Abwechslung dar, sodass die Geschichte nicht langweilig oder langatmig wird.

Der Schreibstil liest sich bei alldem wieder wunderbar flüssig. Zusammen mit der spannenden, überraschenden Handlung entwickelt die Geschichte einen Sog, der mich das Buch kaum aus der Hand legen ließ, sodass sich die 727 Seiten unheimlichen schnell lasen.

„Feuer“ hat mich mit seiner Mischung aus geheimnisvoller Geschichte, dichter und dunkler Atmosphäre sowie den sehr unterschiedlichen und wunderbar tief ausgearbeiteten Charakteren begeistert, sodass ich mich sehr auf den letzten Band „Schlüssel“ freue!

5

Rezension zu „Zirkel“ (Engelfors #1): Klick!

Vielen Dank an lovelybooks und den Dressler Verlag für das Leserundenexemplar!

736 Seiten

„Feuer“ auf der Website des Dressler Verlags bestellen 

 

Advertisements

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: