„Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.“ Hermann Hesse

Beiträge mit Schlagwort ‘True Blood’

„Vampire bevorzugt“ von Charlaine Harris [Rezension]


Kaum hat Sookie ihr letztes Abenteuer überstanden, bahnt sich neues Unheil an: Seit einiger Zeit treibt sich ein Killer in der Gegend herum, der scheinbar wahllos Menschen erschießt. Doch Sookie ahnt, dass mehr dahinter steckt, denn immer waren die Opfer Gestaltwandler. Zu allem Überfluss verwandelt sich ihr Bruder Jason seit Neuestem bei Vollmond in einen Panther…

Im 5. Band der Sookie Stackhouse-Reihe „Vampire bevorzugt“ der US-amerikanischen Autorin Charlaine Harris, versucht Sookie einen Mörder zu entlarven, um ihren Bruder zu schützen und vom Mordverdacht zu befreien.

Schon die ersten Seiten des Romans fühlen sich wie Nachhause kommen an. Man trifft die liebgewonnenen Personen wieder, besonders Sookie in ihrer gewohnt herzlichen und frechen Art, und weiß, dass ein spannendes Abenteuer bevorsteht. Genau so entwickelt es sich auch.

Die mit vielen überraschenden Wendungen gespickte Geschichte ist in Hinblick auf den mysteriösen Killer sehr spannend. Aber auch Sookies Privatleben gerät gewaltig ins Wanken, denn Sam, ihr Chef, übt eine starke Anziehungskraft auf die junge Kellnerin aus, aber auch ihren Ex-Freund Bill kann sie nicht vergessen. Als dann noch ein attraktiver Werpanther auftaucht ist Sookie völlig im Gefühlschaos. Doch trotz der vielen Männer in Sookies Leben, spielen Erotik und Leidenschaft eine kleinere Rolle, als im vorangegangen Band.

In Spannung, Überraschung und Gefahr steht „Vampire bevorzugt“ seinen Vorgängern jedoch in nichts nach. Bis zum Ende weiß man nicht, wer der Killer ist und warum er es auf Gestaltwandler abgesehen hat. Dieses Ende finde ich dann besonders gelungen, denn es ist durch und durch überraschend.

Es treten neue interessante und geheimnisvolle Personen auf, die wahrscheinlich in den folgenden Romanen noch eine Rolle spielen werden. Aber auch bekannte Charaktere, wie Alcide, lernt man von ganz unerwarteten Seiten kennen.

Der Schreibstil ist gewohnt locker, lustig und spritzig, so dass während des Lesens keine Langeweile aufkommt. Ein gelungenes und rasantes neues Abenteuer um die gedankenlesende Kellnerin Sookie Stackhouse!

  1. „Vorübergehend tot“
  2. „Untot in Dallas“
  3. „Club Dead“
  4. „Der Vampir, der mich liebte“ (Rezension: Klick!)
  5. „Vampire bevorzugt“
  6. „Ball der Vampire“
  7. „Vampire schlafen fest“
  8. „Ein Vampir für alle Fälle“
  9. „Vampirgeflüster“
  10. „Vor Vampiren wird gewarnt“

 Vielen Dank an den dtv-Verlag für das Rezensionsexemplar!

dtv

336 Seiten

„Vampire bevorzugt“ bei amazon

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: