„Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.“ Hermann Hesse

Beiträge mit Schlagwort ‘Werwölfe’

„Erwacht im Morgengrauen“ von C.C. Hunter [Hörbuchrezension]


Von den Lizzys aus durfte ich auch den zweiten Band der Shadow-Falls-Reihe hören und rezensieren.

Meine Rezension findet ihr hier: Klick!

Geschichte:

2,5

Sprecherin: 4,5

Gesamt:3,5

Vielen Dank an LizzyNet und den DAV-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Eine Hörprobe findet ihr auf der Website des DAV-Verlags.

gekürzte Lesung, 6 CDs, ca. 450 Minuten

“Erwacht im Morgengrauen” (Hörbuch) auf Amazon

Rezension zu „Geboren um Mitternacht“ (Shadow Falls #1): Klick!

„Geboren um Mitternacht“ von C.C. Hunter [Hörbuchrezension]


Von Lizzynet.de aus, durfte ich das Hörbuch „Geboren um Mitternacht“, den ersten Teil der Shadow Falls Camp Reihe, rezensieren.

Meine Rezension findet ihr hier: Klick!

Geschichte: 4

Sprecherin: 3

Gesamt:3,5

Vielen Dank an LizzyNet und DAV-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Eine Hörprobe findet ihr auf der Website des DAV-Verlags.

gekürzte Lesung, 6 CDs, 445 Minuten

„Geboren um Mitternacht“ (Hörbuch) auf Amazon

„Flames ’n Roses: Lebe lieber übersinnlich“ von Kiersten White [Hörbuchrezension]


„Flames ’n Roses“ Hörprobe 

Evie ist ein ganz normales Mädchen, denkt sie. Sie hat zwar einen ungewöhnlichen Job, nämlich für die IBKP, die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler, para-normale Wesen zu registrieren und somit die Menschheit schützen, doch ansonsten liebt sie die Farbe rosa, die Fernseh-serie „Easton High“ und natürlich shoppen. Ganz normal eben. Doch als Lend in die Zentrale einbricht, gerät Evies Leben durcheinander. Lend ist super süß und kann sein Cover, sein Aussehen, beliebig ändern und ist von den guten Absichten der IBKP nicht so überzeugt wie Evie…

Mit „Flames ’n Roses: Lebe lieber übersinnlich“, dem Beginn der Trilogie um Evie und Lend, ist der US-amerikanischen Autorin Kiersten White ein spannende und witzige Geschichte gelungen.

Evie war mit von Anfang an sympathisch mit ihrer fröhlichen, lustigen und begeisterungsfähigen Art. Mit ihren 16 Jahren ist sie für die IBKP eine wichtige Mitarbeiterin, denn nur sie kann durch die Cover der Paranormalen sehen. Ihre Fähigkeit ist dabei Bürde und Gabe gleichermaßen, denn Evie würde lieber zur Schule gehen, wie die Figuren in ihrer Lieblingsfernsehserie.  Man kann sehr gut mit ihr mitfühlen, so dass die Geschichte sehr fesselnd ist.

Gleich zu Beginn ist der Leser dabei, als Evie einem Vampir eine Weihwasserfessel anlegt. Ihre witzige Art kommt dabei zum Ausdruck und ließ mich immer wieder schmunzeln. Es spielen viele fantastische Wesen, wie Meerjungfrauen, Moorhexen oder Werwölfe eine Rolle, ohne dass die Geschichte aufgebläht wirkt.

Die Sprecherin Petra Schmidt-Schaller bringt Evies Art mit ihrer fröhlichen Stimme wunderbar zum Ausdruck. Man meint immer ein leichtes Schmunzeln zu hören, was in mir gute Laune weckte. Aber auch die spannenden Stellen versteht sie auszudrücken, so dass man nur die Augen schließen muss, um in die Geschichte abzutauchen.

Die Sprecherin verleiht auch Lend eine sehr passende Stimme. Wenn man einmal in der Geschichte versunken ist, merkt man kaum noch, dass nur eine Person alle Charaktere spricht. Jeder hat seine Besonderheiten und die werden von Petra Schmidt-Schaller exzellent umgesetzt. Nur Reths Stimme, Evies Feen-Ex-Freund, empfand ich als etwas anstrengend, weil er so langsam und lang gezogen gesprochen wurde.

Ansonsten passen Sprecherin und Geschichte einfach perfekt zusammen und machen „Flames ’n Roses: Lebe lieber übersinnlich“ zu einem spannenden, romantischen und einfach schönen Hörerlebnis. Mir gefiel das Hörbuch so gut, dass ich es gleich noch einmal gehört habe und mich schon sehr auf den zweiten Teil freue.

Vielen Dank an Jumbo Neue Medien für das Rezensionsexemplar!

Jumbo Neue Medien

5 CDs

Gesamtspielzeit: 06:05:53

„Flames ’n Roses: Lebe lieber übersinnlich“ auf amazon

„Der Vampir, der mich liebte“ von Charlaine Harris [Rezension]


Sookie ist Kellnerin und kann die Gedanken ihrer Mitmenschen hören. Manchmal eine Gabe und manchmal ein Fluch. Als sie nachts einen völlig verwirrten und umherirrenden Vampir trifft, der sein Gedächtnis verloren zu haben scheint, sieht die junge Frau eine Menge Probleme auf sich zu kommen. Sookie behält recht, denn bald ist eine Bande böser Hexen dem Vampir auf der Spur und sie steckt mittendrin…

Im vierten Roman der Sookie Stackhouse Reihe „Der Vampir, der mich liebte“ ist Charlaine Harris eine tolle Mischung aus Romanze, Erotik, Spannung und ganz vielen übernatürlichen Wesen gelungen!

Nachdem mich die erste Staffel der Serie „True Blood“ begeistert hat, war ich sehr gespannt, wie es weitergeht mit Sookie und Bill und ob die Bücher so spannend sind, wie die Serie.

„Der Vampir, der mich liebte“ ist bereits der vierte Roman, so dass zwischen der Serie und diesem Band noch ein oder zwei Bücher liegen, was aber kein Problem ist. Was man wissen muss, wird anfangs und zwischendurch erklärt, ohne zu viel von den vorherigen Bänden zu verraten.

Von Anfang an war ich begeistert von dem tollen Schreibstil der Autorin. Sie erzählt die Geschichte mit einem herrlich leichten und angenehmen Humor, sodass ich oft lachen musste. Auf der anderen Seite schreibt Harris so spannend, dass die Seiten einfach so verflogen. Eine Mischung, die süchtig nach mehr macht.

Sookie hat eine ungewöhnliche Fähigkeit, ungewöhnliche Freunde und sehr ungewöhnliche Feinde. Doch trotzdem hat sie so herrlich normale Probleme und ein sehr großes Herz. Sie kämpft für Personen, die ihr wichtig sind und deshalb konnte ich gar nicht anders, als sie zu mögen und auch zu bewundern.

Des Weiteren gefällt mir, wie die ganze Geschichte angelegt ist. Es handelt sich nicht um eine „Mädchen verliebt sich in perfekten Vampir“-Geschichte, sondern um einen Roman, der vielschichtig und innovativ ist. Immer wieder gibt es unerwartete Wendungen, sodass es bis zum Ende spannend bleibt.

„Der Vampir, der mich liebte“ hat mich absolut überzeugt. Ich freue mich auf die weiteren Bände der Serie!

5

Vielen herzlichen Dank an den dtv-Verlag, für das Rezensionsexemplar!

352 Seiten

dtv

„Der Vampir, der mich liebte“ auf amazon

  1. „Vorübergehend tot“
  2. „Untot in Dallas“
  3. „Club Dead“
  4. „Der Vampir, der mich liebte“
  5. „Vampire bevorzugt“
  6. „Ball der Vampire“
  7. „Vampire schlafen fest“
  8. „Ein Vampir für alle Fälle“
  9. „Vampirgeflüster“
  10. „Vor Vampiren wird gewarnt“

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: